Fandom

MarioWiki

Willi-Blaster

7.820Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

“Von diesen Kanonen werden die Kugelwillis abgeschossen. Sie greifen nicht selbst an, schießen aber immer neue Kugelwillis ab.”
Gumbrina , Paper Mario: Die Legende vom Äonentor

Bei Willi-Blastern handelt es sich um eher kleine, für gewöhnlich schwarze Kanonen, auf denen sich die Abbildung eines Totenkopfs befindet. Sie verschießen Kugelwillis durch ihre zwei Kanonenrohre und scheinen über einen schier unendlichen Vorrat über sie zu verfügen. Willi-Blaster gehören Bowsers Koopa-Truppe an und werden verwendet, um bestimmte Bereiche zu schützen und Mario und Luigi daran zu hindern, Bowsers Pläne zu vereiteln. Oftmals sind sie in Gruppen vertreten und werden gern auf Luftschiffen und in Festungen platziert. Bei den meisten ihrer Auftritte in den Jump 'n' Run-Spielen der Mario-Serie gelten sie als unbesiegbar, dort weisen sie die üblichen Charakterzüge eines Gegners nicht auf, jedoch können sie bei ihren Auftritte in der Paper Mario-Serie auf normale Weise bekämpft und besiegt werden.

Seit jeher ist es umstritten ob es sich bei Willi-Blastern um Lebewesen handelt. Da sie bei ihren Auftritten in den Jump 'n' Run-Spielen regungslos und für gewöhnlich unbesiegbar sind, wurde angenommen, dass es sich bei ihnen um Gegenstände handelt. Jedoch erhielten sie in Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars, wie es bei jedem Gegner dieses Spiels der Fall ist, eine Stimme, während des Kampfs können sie zu den Charakteren sprechen. Weiterhin können sie in all ihren Auftritten in den RPG-Spielen wie gewöhnliche Gegner bekämpft werden. Außerdem beenden sie ihr Speerfeuer von Kugelwillis, sobald jemand neben ihnen steht, was in Super Smash Bros. Brawl als intelligent bezeichnet wird, ein weiteres Argument dafür, dass es sich bei ihnen um Lebewesen handelt muss.

Geschichte Bearbeiten

Super Mario Bros.-Serie Bearbeiten

Super Mario Bros. Bearbeiten

SMB Screenshot Willi-Blaster.png

Ein Willi-Blaster, wie in Super Mario Bros. zu sehen.

Im Spiel Super Mario Bros. liegt der erste Auftritt der Willi-Blaster. Nachdem Bowser das Pilz-Königreich angriff und Prinzessin Peach entführte, verwendete er die Willi-Blaster um Mario und Luigi, die im Begriff waren seine Pläne zu vereiteln, aufzuhalten. Er verteilte sie an zahlreichen Stellen des Landes, jedoch hauptsächlich in späteren Leveln, so sind sie erstmals in Welt 5-1 anzutreffen. Anschließend tauchten sie in vielen darauf folgenden Leveln auf und sind zumeist in Gruppen anzutreffen, insbesonders in Welt 8 waren sie oft vertreten, dort befinden sie sich in zwei der vier Level.

Willi-Blaster gelten in diesem Spiel, wie auch in vielen darauf folgenden Spielen, als unbesiegbar, nicht einmal die Stern-Verwandlung ist in der Lage ihnen Einhalt zu gebieten. Jedoch halten sie inne und verschießen keine Kugelwillis, wenn Mario oder Luigi direkt neben ihnen stehen. Weiterhin ist der Totenkopf, der auf den Willi-Blastern abgebildet ist, in diesem Spiel Rot unterlegt, was sonst nur in Super Mario Bros.: The Lost Levels der Fall ist.

Super Mario Bros.: The Lost Levels Bearbeiten

Erneut tauchten Willi-Blaster in Super Mario Bros.: The Lost Levels auf, Bowser griff dort erneut das Pilz-Königreich an, eignete sich jedoch diesmal weitaus mehr Fallen und Untertanen an, um Mario und Luigi darin zu hindern, seine Pläne erneut zu vereiteln. Er platzierte Willi-Blaster in enorm vielen Leveln, sie sind bereits in Welt 3-1 anzutreffen und tauchen folglich beinahe durchgehend auf. Zur Erschwerung des Meisterns der Level, ist es dazu an einigen Stellen nötig, die von den Willi-Blaster verschossenen Kugelwillis als "Sprungbrett" zu verwenden, da oftmals höher gelegene Plattformen auftauchen, die durch gewöhnliche Sprünge nicht erreicht werden können.

Ähnlich wie in Super Mario Bros., halten Kugelwillis auch in diesem Spiel inne, sobald Mario oder Luigi direkt neben ihnen stehen. Auch ist der Totenkopf, der auf ihnen abgebildet ist, erneut Rot unterlegt, was in nachfolgenden Spielen nicht mehr der Fall ist.

Super Mario Bros. 3 Bearbeiten

SMB3 Screenshot Kugelwilli & Willi-Blaster.png

Ein Willi-Blaster, wie in Super Mario Bros. 3 zu sehen.

Auch in Super Mario Bros. 3 hatten die Willi-Blaster ihren Auftritt. Sie verhalten sich dort ähnlich wie in Super Mario Bros. und Super Mario Bros.: The Lost Levels, so halten sie sich hauptsächlich in Gruppen auf und verschießen keine Kugelwillis, wenn man direkt neben ihnen stehen sollte. Sie wurden von Bowser auf seinen Luftschiffen, seinen Panzern und seinen in Lava schwimmenden Schiffen platziert, sie sind dort oft in Gegenwart von Kanonenkugeln anzutreffen. Weniger häufig sind Willi-Blaster auch in gewöhnlichen Leveln vorzufinden, wobei sie in der Lage sind eine neue Art von Kugelwillis zu verschießen, die Verfolgungs-Willis. Diese verfolgen ihr Ziel und gelten damit als weitaus gefährlicher als gewöhnliche Kugelwillis.

Super Mario World Bearbeiten

Willi-Blaster tauchten auch in Super Mario World auf, wobei sich ihr Verhalten im Vergleich zu ihren früheren Auftritten kaum geändert hat. Sie verschießen keine Kugelwillis wenn man direkt neben ihnen stehen sollte und sind oftmals in Gruppen anzutreffen, jedoch sind sie nicht länger in der Lage Verfolgungs-Willis zu verschießen. Den Geschehnissen von Super Mario Bros. 3 entnommen befinden sich Willi-Blaster auch auf dem Deck des versunkenem Geisterschiffs, da dieses eins der Luftschiffe aus Super Mario Bros. 3 darstellt.

Außerdem ist in diesem Spiel eine weitere Art der Willi-Blaster vertreten, die Torpedo Ted-Blaster. Diese schwarzen Boxen verschießen, wie sich aus dem Namen schließen lässt, Torpedo Teds.

New Super Mario Bros. Bearbeiten

NSMB Sprite Willi-Blaster.png

Sprite

Im Spiel New Super Mario Bros. sind Willi-Blaster erneut vertreten, ihr Verhalten ist dem ihrer früheren Auftritte entnommen, womit sie diesen in jeglichem Punkt gleichen. Auch sind sie hier in der Lage Verfolgungs-Willis zu verschießen, wie es erstmals in Super Mario Bros. 3 der Fall war. Obwohl ihnen in den meisten Plattform-Spielen Unverwundbarkeit nahe gelegt wurde, ist es in New Super Mario Bros. möglich, sie durch Einsatz eines Maxi-Pilzes zu zerstören.

Weiterhin taucht hier eine "Unterspezies" der Willi-Blaster auf, die Riesen-Kugelwilli-Blaster. Wie es dem Namen zu entnehmen ist, verschießen diese Willi-Blaster Riesen-Kugelwillis.

Wenn man auf den Blastern draufsteht kann er keine Kugelwillis schießen.

New Super Mario Bros. Wii Bearbeiten

New Super Mario Bros. Wii setzt das Auftreten der Willi-Blaster fort. Wie es bereits in New Super Mario Bros. der Fall war, gleichen sie hier ihren früheren Auftritten in jeglichem Punkt, jedoch sind sie hier um Einiges öfter anzutreffen. Man trifft auf sie in zahlreichen Leveln, besonders in Festungen und auf Luftschiffen befinden sich viele Willi-Blaster. Oftmals sind Stellen vorzufinden an denen die Willi-Blaster so platziert sind, dass die von ihnen verschossenen Kugelwillis optimal dafür genutzt werden können, um hohe Punktzahlen und Extra-Leben zu erzielen, was vor Allem in den Videos innerhalb des Pilz-Palastes zur Schau gestellt wird. Weiterhin tauchen Willi-Blaster auf der "Oberwelt" von Welt 7 auf, wo sie Kugelwillis verschießen. Sollten diese berührt werden, beginnt ein Gegnerkurs, in dem auf einer Plattform gegen Kugelwillis gekämpft werden muss.

Super Mario Maker Bearbeiten

Super Mario Maker Willi-Blaster.png

Bei Super Mario Maker gibt es die Willi-Blaster wieder. Sie können in allen Spielarten, Gegner und Items abschießen.

Super Mario Land-Serie Bearbeiten

Super Mario Land Bearbeiten

Im Spiel Super Mario Land tauchen die so genannten Giras auf, die Kugelwillis des Sarasalandes. Diese werden von unbenannten Kanonen abgefeuert, bei welchen es sich womöglich um Willi-Blaster handelt, was jedoch unbestätigt blieb. Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass es sich bei ihnen um Gira spezifische Kanonen handelt und sie daher wohl den Namen "Gira-Blaster" tragen, da kein Wesen des Pilz-Königreichs im Sarasaland vorzufinden ist.

Yoshi-Serie Bearbeiten

Super Mario World 2: Yoshi's Island Bearbeiten

SMW2 Sprite Willi-Blaster.png

Sprite

Willi-Blaster besitzen im Spiel Super Mario World 2: Yoshi's Island eine grüne Färbung, ebenso wie die dort auftretenden Kugelwillis. Sollten sie im Begriff sein einen Kugelwilli zu verschießen, so vergrößern sie sich enorm, nachdem der Kugelwilli verschossen wurde, erlangen sie jedoch wieder ihre ursprüngliche Größe. Super Mario World 2: Yoshi's Island ist weiterhin das erste Spiel, in dem Willi-Blaster besiegt werden können. Dazu müssen sie nach Einsatz einer Eismelone angegriffen werden, was bewirkt, dass sie einfrieren. Sollten sie anschließend berührt oder mit einem Yoshi-Ei abgeschossen werden, zersplittern sie.

Yoshi's Story Bearbeiten

Auch im Nachfolger zu Super Mario World 2: Yoshi's Island, Yoshi's Story, hatten die Willi-Blaster ihren Auftritt. Sie tauchen dort in wenigen Leveln auf, wo sie die Yoshis behindern, indem sie Kugelwillis verschießen. Anders als bei ihren früheren Auftritten, gehören sie in Yoshi's Story nicht direkt zu der Umgebung, man läuft durch sie "hindurch". Außerdem halten sie hier nicht inne, wenn direkt neben ihnen gestanden wird, sie verschießen dauerhaft Kugelwillis.

Ohne Spielserie Bearbeiten

Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars Bearbeiten

Mit Super Mario RPG: Legend of the Seven Stars konnten Willi-Blaster erstmals wie gewöhnliche Gegner bekämpft werden. Ihr Äußeres ist dem ihrer früheren Auftritte nachempfunden, jedoch ist es hier um Einiges detaillierter. So ist klar erkennbar, dass das Schussrohr mit einer Schraube am Gehäuse befestigt ist, auch ist das Totenkopf-Symbol zu sehen, welches auf beiden Seiten des Willi-Blasters eingraviert ist. Sie tauchen erstmals im Booster-Turm auf, wo sie vom Hausherr dazu verwendet werden um sich gegen die Helden zu verteidigen, indem sie Kugelwillis verschießen. Einige Zeit später sind sie erneut im versunkenem Schiff anzutreffen, wo sie von Alley Rats bedient werden, anstatt eigenständig zu handeln.

Wie sie es auf der Oberwelt tun, verschießen die Willi-Blaster auch im Kampf Kugelwillis. Sie sind außerdem in der Lage die Spezialattacke Blazer einzusetzen, bei der sie einen goldenen Kugelwilli verschießen. Dieser ist extrem kraftvoll, sollte er nicht abgewehrt werden, wird der getroffene Charakter sofort besiegt. Wird er abgewehrt, richtet dies dennoch enormen Schaden an, die Kraftpunkte werden auf einen herab gesetzt. Willi-Blaster zeigen eine Schwäche gegenüber der von Mallow beherrschten Spezialattacke Donner, was bei anderen Maschinen artigen Kreaturen ebenfalls der Fall ist.

Des Weiteren ist im Spiel eine weitere Variante der Willi-Blaster enthalten, welche in Bowsers Festung anzutreffen ist. Diese trägt den Namen Big Bertha und besitzt weitaus bessere Werte.

Super Mario 3D-Serie Bearbeiten

Super Mario 64/Super Mario 64 DS Bearbeiten

SM64 Screenshot Willi-Blaster.jpg

Mario neben einem Willi-Blaster.

Im Spiel Super Mario 64 und dessen Remake, Super Mario 64 DS, änderte sich das Äußere der Willi-Blaster drastisch. Statt schwarzen Kanonen mit zwei Rohren, stellen sie in diesen Spielen graue Kisten dar, die an einer Seite eine Öffnung haben, aus der Kugelwillis verschossen werden. Sie tauchen nur an sehr wenigen Stellen auf, zum Einen befindet sich ein Willi-Blaster auf der Spitze des Kurses Wummps Wuchtwall, nachdem König Wummp besiegt wurde. Ein weiterer Willi-Blaster befindet sich in der Wilden Wasserwerft, nachdem der erste Stern dieses Kurses erlangt wurde. Des Weiteres sind die von ihnen verschossenen Kugelwillis in diesen Spielen um Einiges größer, als sie es bei ihren früheren Auftritten waren.

Super Mario Sunshine Bearbeiten

Willi-Blaster hatten in Super Mario Sunshine nur einen nebensächlichen Auftritt, sie sind dort im Roboter Robo-Bowser und in der Kanone von Monty Maulwurf eingebaut. Diese beiden Wiedersacher verwenden die Willi-Blaster, um Kugelwillis auf Mario zu schießen und ihn damit zu bekämpfen. Jedoch konnte Mario die Kugelwillis durch Einsatz des Dreckweg 08/17 zerstören und Robo-Bowser und letztendlich auch Monty Maulwurf besiegen.

Super Mario Galaxy Bearbeiten

Auch in Super Mario Galaxy tauchten Willi-Blaster auf, wobei sie gewöhnliche Kanonen darstellen und nicht über zwei Kanonenrohre oder eine schwarze Färbung verfügen. Sie sind in vielen Galaxien vorzufinden und tauchen oftmals in Gruppen auf. Hier verfolgen die von ihnen verschossenen Kugelwillis stets ihr Ziel, was an vielen Stellen dazu genutzt werden muss, um Gitter wegzusprengen.

Super Mario Galaxy 2 Bearbeiten

Super Mario Galaxy 2 weist keinen Unterschied im Auftreten der Willi-Blaster zu Super Mario Galaxy auf. Sie stellen gewöhnliche Kanonen dar und müssen sehr oft dazu genutzt werden, um Gitter wegzusprengen. Yoshi kann die verschossenen Kugelwillis verschlucken und in eine selbstbestimmte Richtung abfeuern. Sollte auf diese Weise ein Kugelwilli auf einen Willi-Blaster geschleudert werden, wird dieser zerstört, sofern er nicht in einer größeren Wand steckt. Des Weiteren sind einige Willi-Blaster in Bowser Jr.s Megamurksmaschine eingebaut, welche diese nutzt um Mario bzw. Luigi zu attackieren.

Paper Mario-Serie Bearbeiten

Paper Mario Bearbeiten

PM Sprite Willi-Blaster.gif

Sprite

Im Spiel Paper Mario hatten die Willi-Blaster einen nebensächlichen Auftritt. Während den Geschehnissen des Spiels, wurden sie von den Koopa-Brüdern in ihrer Festung verwendet. Die Brüder stellten drei Willi-Blaster vor dem letzten Raum der Festung auf, um die Helden daran zu hindern weiter vorzurücken. Die Willi-Blaster schossen dort vom Weitem mit Kugelwillis, welche, nachdem sie berührt wurden, bekämpft werden mussten. Da sie die Kugelwillis jedoch zu unterschiedlichen Zeitpunkten verschießen, ist es leicht ihnen auszuweichen, auch ist es möglich, über sie hinweg zu springen. Die Willi-Blaster schießen dauerhaft mit Kugelwillis, sie verfügen, wie in früheren Auftritten, über einen unendlichen Vorrat an Kugelwillis. Sollten die Helden bei den Willi-Blaster ankommen, beginnt der Kampf gegen diese, es müssen alle drei gleichzeitig bekämpft werden.

Die Willi-Blaster können im Kampf nicht direkt angreifen, sie verschießen Kugelwillis, die zuerst in der Luft stehen bleiben und letztendlich auf die Helden zufliegen und diese damit attackieren. Die Willi-Blaster verfügen über einen unendlichen Vorrat an Kugelwillis, womit sie diesen Prozess stets wiederholen. Bevor der Kampf enden kann müssen sie zuerst besiegt werden. Aufgrund ihres Defensiv-Wertes sollten sie mit dem Hammer attackiert werden, da ein Sprung keinen Schaden anrichten wird.

Außerdem taucht lange Zeit später, in Bowsers Festung, eine weitere Art der Willi-Blaster auf, die Willi-Kanonen. Diese goldfarbenden Willi-Blaster besitzen dieselbe Rolle wie die gewöhnliche Version, jedoch sind sie um Einiges stärker und schießen mit Raketen-Willis.

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor Bearbeiten

Willi-Blaster hatten in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor einen erneuten Auftritt. Sie verhalten sich dort in ähnlicher Weise, wie beim Vorgänger, so sind sie in Entfernung zu den Helden platziert und schießen vom Weitem Kugelwillis auf diese. Sie sind stets zu zweit anzutreffen und schießen die Kugelwillis, wie beim Vorgänger, gleichzeitig, womit diese immer zusammen bekämpft werden müssen. Sollten die Willi-Blaster letztendlich erreicht werden, müssen diese im Kampf besiegt werden um weiter vorzurücken. Innerhalb des Kampfes greifen Willi-Blaster an, indem sie Kugelwillis verschießen, direkt angreifen können sie nach wie vor nicht. Dabei sind sie nun jedoch auch in der Lage zwei Kugelwillis in einer Runde zu verschießen, was sie jedoch nur tun, wenn sie im Begriff sind, den Kampf zu verlieren. Außerdem nehmen sie durch Angriffe auf Feuer-Basis keinen Schaden.

Willi-Blaster sind in der Piratenhöhle anzutreffen, was wohl darstellen soll, dass sie zu Schiffen gehörten, da sich dort viele Schiffswracks befinden. Zuerst trifft man auf zwei Vertreter dieser Art in einem Durchgang, der durchflutet ist. Sie befinden sich auf dem dortigen Steg und können die Kugelwillis durch den ganzen Gang schießen, da dieser gerade verläuft. Kurze Zeit später sind sie erneut in einem "Raum" mit einem Vorsprüngen zu sehen, wo sich vier Willi-Blaster aufhalten. Nachdem die ersten beiden besiegt wurden, müssen die letzteren beiden, nach Besteigen des Vorsprungs, bekämpft werden. Bei den Willi-Blaster

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki