FANDOM



Timpani oder auch Tippi ist das erste Pixl, das man in Super Paper Mario bekommt. Sie ist auch das einzige Pixl, dass man nicht austauschen kann und spielt auch eine sehr wichtige Rolle im Spiel.

Ihre Fähigkeit ist es, verborgende bzw. unsichtbare Gegenstände sichtbar zu machen, wenn man die Pointer-Funktion der Wii-Fernbedienung nutzt. Nebenbei versorgt sie dich mit Tipps (mit Pointer auf deinen Charakter zielen) und Infos über Gegner (auf Gegner zielen).

Nach dem Abenteuer ist sie nicht mehr da, denn sie ist mit Graf Knickwitz verheiratet und verschwunden, aber man kann sich aber bei Konrad in Kapitel 3-4 für 999 Münzen die Tippi-Kopie Tiptron kaufen, die über die gleichen Fähigkeiten, wie Tippi verfügt.

Geschichte Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Eines Tages wollte Lady Timpani, Nachkömmin des Lichten Klans, in einem Park ein Buch lesen, als sie jemanden an einem fernen Platz liegen sah, sie eilte schnell zu ihm und wartete, bis er erwachte... "Was...was mach ich hier.. Knickediknn....", sagte der Verletzte. "Oh, schon wach? Du sahst verletzt aus und liegst am Fuße dieser Klippe. Du musst bestimmt abgestürzt sein...Bist du..bist du ein Mensch?", fragte Timpani ihn. "Ja, ich bin ein Mensch, genau wie du. Au!"

"Was ist denn? Oh! Deine Wunde! Wir müssen sie pflegen."

"Ich gehöre dem Clan der Dunkelheit an, das weißt du und hast trotzdem keine Angst vor mir."

"Ist mir egal. Ich lasse keinen einfach so liegen.", sagte Timpani. Am nächsten Tag trafen sie sich wieder: "Du bist spät, Blumiere."

"Entschuldigung, es war nicht leicht, nachdem ich mich meinem Vater widmete, mich rauszuschleichen."

"Ist es in Ordnung, wenn ich mich zu dir setze?"

"Natürlich. Ich..ich möchte mehr über dich erfahren, Timpani." Nach ihrer Unterhaltung wollten sich beide eines Tages nochmal treffen und kamen Nachts zusammen. "Setze dich zu mir, Timpani." "Natürlich, Blumiere, oh wie schön die Sterne an uns vorbeiziehen." "Du darfst dir etwas wünschen." "Muss ich nicht, mein Wunsch wurde mir bereits erfüllt...bei dir zu sein...."

Am nächsten Tag sah Blumiere Timpani nicht. Aber nach einer Weile sah er sie kommen, wie sie zu ihrem Haus die Treppe hinaufstieg. Blumiere eilte zu ihr und frug sie:"Timpani! Wohin willst du gehen?" "Nach Hause, wohin denn sonst." "Steckt etwa mein Vater dahinter, Timpani? Antworte mir!" "Hör auf mich anzuschreien! Lass mich in Ruhe.. ich bin doch nur ein einfaches Mädchen..." "Geh nicht weg!";Blumiere wollte sie vor der Treppe aufhalten und hielt sie an. "Aua! Du tust mir weh!", schrie Timpani. "Timpani halte an!" "Tut mir leid, Blumiere. Aber aus uns wird nicht werden." Da ließ Blumiere Timpani los und sah sie die Treppe hinauflaufen.

Am nächsten Tag saß sich Timpani alleine auf den Boden neben dem Baum, wo sich Timpani und Blumiere immer trafen. Da kam Blumiere und frug sie was gestern nur los war, aber er bekam keine Antwort von ihr. "Timpani. So frag ich dich: Willst du mich heiraten?" Timpani antwortete nun: "Blumiere, bring uns zu einem Ort an dem wir gemeinsam glücklich werden!" "Natürlich... aber wir müssen uns morgen nochmal hier treffen, ohne dass unsere Eltern etwas davon mitbekommen."

Zu Hause dachte Timpani auf ihrem Bett, bevor sie einschlief, nocheinmal darüber nach. Timpanis Eltern und Blumieres Vater verbieteten es ihnen, sich jemals nochmal zu treffen, da beide von unterschiedlichen Klänen abstammen. Besonders vor Blumieres bosartigen Vater fürchtete sie sich. Und heute waren Timpanis Eltern zusammen ausgegangen. Sie war allein zu Hause und fühlte sich schlecht, sie hatte Kopfschmerzen und wollte kurz vor die Tür frische Luft holen. Sie machte die Tür, die schrecklich knarzte, auf und saß sich auf eine Stufe hin. Aufeinmal raschelte etwas in einem nahe gelegenen Busch, ein Eichhörnchen kam raus, worauf Timpani wieder durchatmete...aber es raschelte weiter. Plötzlich kam Blumieres Vater raus und drohte ihr, niewieder seinen Sohn zu treffen. Timpani schwieg, bis sie sich durchsetzte:"Es ist wahre Liebe, mein Herr! Sie dürfen sich mir und ihrem Sohn nicht in unsere Liebe einmischen!" "Ich würde es verstehen, wenn du aus unserem Clan stammen würdest, aber du bist eine Nachkömmin des Clans der Lichten, unser Feind!!!!!"; schrie er sie an und er nahm ein Stein und schlug sie kurz bewusstloss

"Wo bin ich...Hä?", als Timpani zu sich kam sah sie einen Wald in dem sie lag und neben ihr stand Blumieres Vater mit seinem Magiestab. "Wo hast du mich gebracht?", frug Timpani. Aber er antwortete nicht, er sprach einen Zauberspruch aus :"Clan der Dunklen, hört mich an! Helft mir, damit SIE beseitigt werden kann!!!,Hört nur zu, denn die Nackömmin des Lichten Clans wird verflucht pur! Wandle ewig zwischen den Dimensionen umher, denn das solle dein Leben dir machen schwer!!!!" Da wurde Timpani schwer in ihn sie fühlte sich schwer, wie als Erdfessel und drohte, zu sterben. Er schickte sie in eine andere Dimension, wo sie ewig umherrennen sollte, bis sie letztendlich vor Kummer starb. Timpani verschwand und Blumieres Vater kehrte Heim.

Am nächsten Tag gang Blumiere unter den Baum, wo er auf sie wartete. Aber Timpani ließ sich nicht blicken. Er wartete gute Stunden, bis er dachte, dass Timpani wohlmöglich krank in ihrem Bett war und lag. Er würde gerne zu ihr eilen, wenn sie krank wäre, aber Timpanis Eltern würden ihn nur mit einem Stock aus dem Haus schlagen. Zu Haus saß sich Blumiere in die Küche und trank einen Tee. Da kam Blumieres Vater in die Küche und benahm sie sich seltsamer als er sonst so tun würde. Blumiere wurde schlagartig bewusst, dass bestimmt sein Vater etwas mit Timpani angestellt hatte. "Vater...Hast du etwas mit Timpani angestellt?!?"

"Mein Sohn, es ist besser wenn sie beseitigt ist."

"Wo ist Timpani?!!? Ich will sie sehen!"

"Mein Sohn, du wirst dich nie wieder mit ihr blicken lassen, dafür habe ich persöhnlich gesorgt."

"Nein..Timpani...."

"Sie ist unser Feind. Ihre Generation wurde nicht für uns geschaffen..."

Merlon verließ Flipstadt und begab sich in einen Waldpark um Blumen für seine Geliebt Safraina, die Köchin von Flipstadt zu pflücken, und natürlich Zutaten.... Auf einmal sah er eine Junge Dame, die nicht aufören konnte, so schnell wie möglich zu rennen die um ihr Leben schrie. Er sah sie dann vor seinen Füßen auf dem Boden liegen und sie würde schon vor Kummer sterben.

Er trug sie nach Flipstadt, und Merlon suchte einen Zauberspruch seiner Vorfahren, den Ältesten, in einem Buch. Er fand eins und sagte es so schnell wie möglich auf:"Bevor dein Spiel vorbei sein wird, verwandle dich in ein Pixl und sei der Wirt. Der Wirt eines Helden, geschickt der Prophezeiung, die erfülle sich schon bald und lebe weiter, so lange deines Spiels ist heiter!!!" Da wachte Timpani auf und frug sich so sie sei, sie sah sich in der Luft, sie erkannte sie sei ein Schmetterlingartiger Pixl. Merlon war erleichtert, dass es ihr gut ging: "Oh, meine liebe Dame, du bist bestimmt verwirrt. Mein Name ist Merlon.

"Oh, schön Sie kennen zu lernen....aber..aber..,aber wer bin ich?"

"Ich hatte dich bewusstlos aufgefunden, und brachte dich hierher, nach Flipstadt. Du wärst fast gestorben, hätte ich dir nicht das Leben gerettet, in dem ich dich in ein Pixl verwandelt hätte! Sag mir, meine Dame, erinnerst du dich, warum du zuvor so schwach warst?"

"Nein...ich weiß nichts! Wie ist mein Name....ich glaube...T..t..ti...ti... Ich glaube, er fängt mit ´ti´an."

"Dann nennen wir dich Tippi! Ho ho ho ho! Und du weißt nichts über deine Vergangenheit, nicht mal, wer deine Familie ist, oder woher du stammst???"

"Nein..."

"Najaa...aber laut diesem Buch zufolge solltest du dich im Laufe der Zeit daran erinnern; Komm mit, ich zeige dir die Stadt und erzähle dir etwas darüber...."; Sagte Merlon zu "Tippi". Nach vielen Entdeckungen brauste auf einmal etwas am Himmel auf...etwas dunkles, mächtiges und trauriges zog sich am Himmel auf...die Leere..Da wurde Merlon eines klar: Die Prophezeiung beginnt.

Gegenwartsgeschichte Bearbeiten

"Tippi, auf dem Weg hab ich dir doch etwas über die Prophezeiung erzählt!"

"Ja, Merlon; und?"

"Sie hat begonnen....du musst den Helden der Prophezeiung finden und ihm so manches erklären"

"Aber wie, wie seht der Held aus?"

"Ich fasse mich kurz, das habe ich im Lichten Prognosticon gelesen; so sieht er aus: Er hat eine rote Kappe, einen schnauzigen Schnurrbart, rotes Hemd und blaue Latzhose, braune Schuhe, ach und noch was! Sein Name lautet "Mario"." Sofort schickte Merlon Tippi in das Pilzkönigreich, bis er sie in Bowsers Schloss fand.

Das ist der Beginn der Prophezeiung...Abenteuer, Freunde und Feinde...erst recht alte Bekanntschaften und Traurigkeit, Opfer, Geschwister und Zwielichtigkeit, das alles werden Mario und Tippi durchmachen....

(Timpanis Geschichte nach Spiel)

"Timpani, erinnerst du nich noch was wir uns versprochen haben?"

"Ja, Blumiere, ich erinnere mich."

"Wir werden einen Orte finden, andem unsere Liebe akzeptiert wird! Aber eins will ich wissen:Kommst du nun mit mir, an diesen Ort?"

"Ja, Blumiere ich werde immer bei dir sein..."

Wohin sie entschwanden? Niemand weiß es... Aber ein steht jedoch fest:

180px-SPMendinghigh

Die Welten wurden gerettet, sie wurden nicht zerstört, ebenfalls wurde Milits Königreich wiedergeboren, die Schergen wollten ab jetzt nur Gutes tun und vor allem ist das das Wichtigste:

Lady Timpani und Fürst Blumiere sind glücklich und für immer vereint... sie leben in ihrer eigenen, perfekten Welt, wo ihre Liebe auch akzeptiert wird...

Menschen
18-Volt5-Volt9-VoltA. CozAlenaAlexAllieAnaAngeloAshleyAzaleaB. CozBaby DaisyBaby LuigiBaby MarioBaby PeachBaby WarioBarbaraBäckerin BirgitBethBiancaBirdBobBoosterBrianBuzzCaptain FalconCarpaccioCharlieCuratorCurtDr. AuerDr. CrygorDr. EggmanDr. WrightEldenElroyEmilyFayGeneGraceGraf CannoliHarryHarryHelenIkeIsaacJamie T.JeffJimmy P.Jimmy T.JoeJoyKapitän KandisKatKateKevinKidKönig FretKönigin MidoriLady TimpaniLittle MacLucasLuigiLynMad SciensteinMarios & Luigis MutterMarios & Luigis VaterMarioMarkMarthMaxMeister MantisMiiMonaNessNinaOnnanokoOyajiPamPaulaPaulinePenny CrygorPilz-KönigPilz-KönigePlumPokémon-TrainerPowertPrinz PinePrinzessin DaisyPrinzessin PeachProfessor I. GiddPuttsRosalinaRoyRozarySammiSamurai GorohSamusSeanSenta UriSherrySolid SnakeSonnySpikeStanleySteveTiaramisuTinaTinyTonyToriVorarbeiter SpikeWaluigiWarioYoung CricketZement-Fabrik-Arbeiter
Partner der RPG-Spiele
AeronaBarbaraBart-ombBombetteBowserFilippoFlitzorGenoGumbarioGumbrinaKawummsoKerstiKnüpplKooperKoopioLady BuuLakilesterMallowMini-YoshiNagerineParakarryPiccoloPieksoPlattoPrinzessin PeachSörfaStampfoSushiTippiTiptronWattWurfowitzZippi

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.