FANDOM


Nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Rennstrecke.


Die Staubtrockene Wüste ist eine Wüste im Pilz-Königreich.

Geschichte Bearbeiten

Paper Mario-Serie Bearbeiten

Paper Mario Bearbeiten

Ihren ersten Auftritt hat die Wüste in Paper Mario. Mario und seine Partner durchqueren sie während des zweiten Kapitels, nachdem sie mit der Staubtrockenen Bahn von Toad Town zum Klippenberg gefahren sind und ihn überquert haben. Anfangs müssen sie nur dem Weg folgen, um in die Stadt Staubtrockener Vorposten zu kommen und Maustafa kennen zu lernen, der ihnen dann das Puls-Juwel gibt, mit dem sie die Staubtrockenen Ruinen finden müssen, um den hohen Stern Mamar zu retten. Die Wüste besteht aus insgesamt 49 Arealen. Nahe an der Stadt gibt es eine Oase mit Zitronen und Limetten, wenn Mario nach unten geht. Kurz nach Betreten der Wüste und Verlassen des zur Wüste führenden Klippenbergs trifft Mario den Archäologen Kolorado. Geht Mario mit dem Puls-Juwel Richtung oben links, findet er die Ruinen.

PM Artwork Staubtrockene Wüste Karte

Karte der Wüste

Gegner Bearbeiten
  • Bandit
  • Pokey
  • Gegen Tornadinos kann nicht gekämpft werden. Berührt Mario einen, weht ihn dieser in ein anderes Areal der Wüste.

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor Bearbeiten

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erzählt der Pinkepink Pinky, dass er in der Staubtrockenen Wüste Öl sucht und auch findet. Mario aber kann die Wüste nicht besuchen.

Trivia Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.