Fandom

MarioWiki

Staubtrockene Ruinen

7.702Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Die Staubtrockenen Ruinen sind ein Tempel in Paper Mario und eine Rennstrecke in Mario Kart Wii.

Geschichte Bearbeiten

Paper Mario-Serie Bearbeiten

Paper Mario Bearbeiten

Die Staubtrockenen Ruinen bezeichnen den zweiten Tempel in Paper Mario. Dieser erscheint erst, wenn Mario den Puls-Juwel an die richtige Stelle in der Staubtrockenen Wüste bringt. In der Ruinen wohnt Tutankoopa mit seinem Kettenhund, der den Hohen Stern Mamar bewacht.

Wie auch die Umgebung bestehen die Staubtrockenen Ruinen größtenteils aus Sand. Zusätzlich bilden sie das zu Hause der Kettenhunde. Sie bestehen aus mehreren Räumen. In einigen kann der Sand mit Schaltern zum Abfließen gebracht werden. Es gibt auch Sarkophage mit Pokey-Mumien.

Gegner:

Karteninfo: Diese uralten Ruinen sind auf mysteriöse Weise in der Staubtrockenen Wüste aufgetaucht. Tutankoopa hielt hier einen der edlen Sterne gefangen.

Auftritte in Spin-Offs Bearbeiten

Mario Kart-Serie Bearbeiten

Mario Kart Wii Bearbeiten

Hauptartikel: Staubtrockene Ruinen (Strecke)

Hier stellen die Staubtrockenen Ruinen eine Wüsten-Rennstrecke dar, die sich an erster Stelle des Spezial-Cups befindet.

Namentliche Auftritte Bearbeiten

Paper Mario-Serie Bearbeiten

Paper Mario: Die Legende vom Äonentor Bearbeiten

In Paper Mario: Die Legende vom Äonentor erzählt der Charakter Pinky, ein Pinkepink, Mario, dass er in der Staubtrockenen Wüste nach Öl gesucht hat. Er beschreibt seine Grabungsstelle in der Nähe der Ruinen und der Oase, jedoch verrät er nicht, ob er die Ruinen wirklich besucht hat.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki