Fandom

MarioWiki

Spukschloss

7.702Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Spukschloss
Das Spukschloss.jpg
König Koopa bittet Prinzessin Toadstool um Vergebung
Informationen

Erstausstrahlung

22.09.1990

Verfasser

Martha Moran

Ort(e)

Dunkelland

Cover-Song

Without Gettin' Burned

Episoden
5 6 7

Spukschloss ist eine Episode aus The Adventures of Super Mario Bros. 3. Sie erschien mit einer anderen Episode aus The Adventures of Super Mario Bros. 3, namens "Wahlkampf".

Zusammenfassung der Episode Bearbeiten

Mario, Luigi, Prinzessin Toadstool und Toad sitzen im Garten von Toads Haus und essen Pasta zum Mittagessen. Mario stopft sich sofort die ganzen Nudeln in den Mund und schaut sich danach um. Plötzlich: "Hä? Das gibts doch nicht!! Koopa schwengt die Friedensfahne?!?" Es war der Anblick von König Koopa und seinen Koopalingen, die zu ihnen kamen, wobei sie eine weiße Fahne hielten. Zur Überraschung von Mario und seinen Freunden, kniete er traurig vor Prinzessin Toadstool, teilte ihr mit, dass er das Verbrecher sein aufgab und bat außerdem vielmals um Vergebung, was er getan hat. Zur Wiedergutmachung schenkte König Koopa der Prinzessin den Schlüssel zu seiner Festung als Spende. Zum Schluss verabschiedete er sich und zauberte mit seinem Zauberstab eine Warp-Röhre her, in die die Koopas hineinsprangen.

Mit den Schlüssel zu Koopas Schloss in Prinzessin Toadstools Händen, glaubt sie das Schloss in ein Seniorenheim für alte Pilzleute umzuwandeln zu können. Toad war von dieser Idee nicht begeistert und Luigi warnte Prinzessin Toadstool, dass dies wieder eine Falle sei und sie solle den Schlüssel wegwerfen, um König Koopa für immer zu vergessen. Doch die Prinzessin hörte nicht darauf und wollte sich sofort das Schloss von innen an sehen. Mario sagte zu Luigi, dass er sich zu viele Gedanken mache und dass er sie begleitet und auf ihr aufpasst. Mario und die Prinzessin eilten zur Warp-Röhre nach Dunkelland. Zur Vorsicht rannten Luigi und Toad den beiden nach.

Spukschloss 1.jpg

Mario und Prinzessin Toadstool sind geschockt von einem fallenden Knochentrocken.

Prinzessin Toadstool und Mario kamen nun endlich an. Als Prinzessin Toadstool sagte, dass dieses Schloss nach ein paar Veränderungen ein schönes Heim für Senioren wird und die Tür zum Schloss öffnete, fiel schon ein Knochentrocken von der Decke. Prinzessin Toadstool bemerkte, dass dieses Schloss nur etwas baufällig se, doch Mario ging lieber wegen Gefahren als erster voran. Im ersten langen gingen Mario und die Prinzessin an Portraits von den Koopas vorbei. Die sich bewegenden Augen von König Koopas Portrait liesen Mario ausflippen. Als Prinzessin Toadstool entgegnete, dass dieses Bild von König Koopa zuerst von der Wand verschwinden soll, schloss sich die Tür.

Ein Steinblock unter der Decke verspottet Mario und Prinzessin Toadstool und lies sich auf die beiden fallen, um sie zu zermalmen. Prinzessin Toadstool und Mario rannten zum anderen Ausgang des Flurs, während sie anderen Steinblöcken auch auswiechen. Nun attackierten zwei Spuck-Pflanzen die beiden, indem sie Stachelbälle auf Mario und Prinzessin Toadstool spuckten. Doch Mario schlug die Bälle zurück, indem er seinen Klo-Pümpel als Baseball verwendete, um an ihnen vorbeizukommen. Sie rannten einen Gang weiter entlang, während sie den Stachelbällen der Spuck-Pflanzen auswiechen. Nun verzweigte sich der Gang in drei andere Gänge und Prinzessin Toadstool blieben stehen, weil sie keine Ahnung hatten, wohin die Gänge führten. Plötzlich öffnete sich unter ihnen eine Falltür und sie fielen in einen Kerker.

Spukschloss 2.jpg

König Koopa lacht Prinzessin Toadstool aus.

Auf der anderen Seite der veriegelten Kerkertür stand König Koopa und sein Sohn Cheatsy. Koopa begrüßte seine neuen Gäste und Prinzessin Toadstool bemerkt, dass sie wissen müssen hätte, dass man ihm nicht trauen darf. König Koopa lehrte Cheatsy die Lektion in Sache lügen und betrügen, doch der Koopalinge hörte nicht, weil er gerade auf seinem Walkman Musik hörte. König Bowser Koopa nahm ihm den Walkman weg und befahl ihm gefälligst zuzuhören. Er erzählte ihm, dass er die beiden jetzt aus en Pilze-Wunderland verbannt, doch Prinzessin Toadstool wehrte sich dagegen. Da holte König Koopa eine Schriftrolle heraus, hielt sie zu Prinzessin Toadstool und befahl ihr das Pilze-Wunderland an ihn zu überschreiben. Die Prinzessin wehrte sich wieder dagegen und würde ihm nie das Königreich überschreiben. Darauf legte König Koopa einen Hebel um und aus den Wänden erschienen aus der Falltür zirka 25 Bob-ombs. Nun hatte Prinzessin Toadstool nur die Wahl, das Königreich zu überschreiben, oder natürlich mit den Bomben zu explodieren.

Spukschloss 3.jpg

Luigi packt Toad.

Außerhalb des Schlosses sitzen Luigi und Toad besorgt in einem Motorboot (möglicherweise im Pilzsee) und Toad bemerkt, dass sie schon viel zu lange im Schloss sind. Er fragt sich ob sie vielleicht lieber nachschauen sollten, falls ihnen etwas zugeschossen sei. Luigi antwortete, dass der einzige Weg ins Schloss durch das Abflussrohr führt. Als Toad dachte, dass Luigi das allein erledigte und seine Sonnenbrille aufsetzte, um sich bequem zu machen, packte ihn Luigi am Arm und sprang mit ihm ins Wasser. Luigi schaffte es den Bloopers auszuweichen und schwamm direkt zum Abflussrohr. Doch sie bemerkten gar nicht, dass sie von einem Boss Bass verfolgt wurden. Erst als Toad sich umdrehte bemerkte er den riesigen Fisch, während Luigi damit beschäftigt war das Rohr zu öffnen. Als er sich schließlich auch umdrehte, bekam er das Rohr auf. Die beiden schwommen schnell rein, der Boss Bass war zu groß für die Röhre und wurde von Luigi und Toad abgehängt.

Derweil gefällt Cheatsy Koopa König Koopas Therorie, als Prinzessin Toadstool und Mario noch immer von den Bob-ombs in Schach gehalten wurden. König Koopa bedankt sich und erklärt ihm, dass man dafür dooppelt hinterhältig, doppelt schlau und doppelt brutal sein soll. Als Cheatsy doppelt hinterhältig hörte, hatte er eine Idee, die er allerdings für sich behielt.

Spukschloss 4.jpg

Luigi und Toad kippen durch die Sumo-Brüder um.

In einem anderen Teil des Schlosses kamen Luigi und Toad aus dem Gulli heraus. Jedoch tauchten bei diesem Gulli wieder auf, wo zwei Sumo-Brüder Wache schoben. Sie rannten schnell weg, in der Hoffnung ihnen zu entkommen. Die Sumo-Brüder mussten nur auf den Boden stampfen, um Schockwellen zu erzeugen und schon lagen Toad und Luigi auf dem Boden. Die beiden packten Luigi und Toad, warfen sie in den Kerker zu den anderen Gefangenen und nahmen dabei die Prinzessin aus den Kerker. König Koopa lobte die Wachen und befahl ihnen wieder zurück auf ihre Posten zu gehen.

König Koopa teilte Prinzessin Toadstool mit, dass nun auch ihre restlichen Freunde bei der exklusiven Party mitmachen. Prinzessin Toadstool fragte nun Koopa, ob er die Presse einladen würde, wenn sie ihm das Königreich überschreibt. Koopa ist einverstanden. Die Prinzessin sagte zu ihm, dass sie unterschreibt, wenn er zwei Bedingungen erfüllt. Erstens: Dass die Feierlichkeit im Thronsaal stattfindet. Zweitens: Dass König Koopa sein hässliches Äußeres etwas aufpoliert.

König Koopa befahl Cheatsy Prinzessin Toadstool in den Thonsaal zu bringen, während er sich derweil umziehen würde. Cheatsy bedankt sich bei seinem Vater für die Hinterhältigkeits-Lektion. Als König Koopa darauf zu ihm sagte, dass er eines Tages auch so ein hinterhältiger Betrüger wie sein Vater wird und aus den Raum ging, sagte Cheatsy zu sich selbst, dass er nicht eines Tages so wird, sondern schon heute in König Koopas Fußstapfen treten wird und rief die Wachen. Er befahl ihnen die Gefangen und die Prinzessin auf sein Zimmer zu bringen. Die Sumo-Brüder zuckten nur die Schultern, brachten sie aber trotzdem in sein Zimmer und schoben vor der Zimmertür Wache. Mario, Luigi und Toad werden in einen Schrank eingesperrt und Cheatsy befahl Prinzessin Toadstool ihm sofort das Pilze-Wunderland zu überschreiben, sonst würden ihre Freunde Mario, Luigi und Toad wieder zurück zu den Bob-omben gebracht werden.

Spukschloss 5.jpg

Cheatsy flippte aus, als Prinzessin Toadstool den Vertrag unterschrieb.

Prinzessin Toadstool bemerkte, dass sie Arme keine andere Wahl hätte und gab sich geschlagen. Sie schluchzte ein wenig, drehte sich um und schrieb die Unterschrift in die Schriftrolle. Sie rollte sie wieder zusammen und überreichte den Vertrag Cheatsy. Cheatsy flippte mit dem Vertrag in seinen Händen aus und hüpfte wie wild durch den ganzen Raum. Er sagte stolz, dass nun ihm das Königreich gehöre und sich freue, wenn er seinen Vater erzähle, er hätte ihn übers Ohr gehauen und verließ den Raum.

Nun flüsterte Prinzessin Toadstool zu Mario, Luigi und Toad, dass die Sumo-Brüder sie aus den Schrank befreien werden. Sie hatte auch schon eine Idee. Sie nahm sich eine kleine Leselampe von Cheatsy und warf sie auf den Boden, was dazu führte, dass die Sumo-Brüder den Lärm hörten und durch die Tür ins Zimmer stürmten. Sie warfen mit den Schmiedehämmern auf Prinzessin Toadstool, denen die Prinzessin auswich und es schaffte, die Hämmer gegen den Schrank zu leiten. Mario, Luigi und Toad waren somit frei.

Mario und Luigi schafften es auch, den Sumo-Brüdern einen Schlag zu verpassen um sie für kurze Zeit außer Gefecht zu setzen. Doch die Brüder standen leider sofort wieder auf warfen die Hämmer nach den vier Helden. Als sie endlich Cheatsys Zimmer verließen, wurden sie von zwei Feuer-Chomps mit Feuer voll gespuckt. Sie konnten ihnen ausweichen und heckten einen Plan aus, um sie unschädlich zu machen. Mario und Luigi kontrollierten die Chomps und schubsten sie aus dem Fenster in den See. Toad bemerkte, wenn sie fliegen könnten, könnten sie eine Fliege machen. Mario sagte, dass die Idee gar nicht so übel sei und sie könnten hier vielleicht ein paar Super-Blätter finden. Darauf schlug er die Decke ein um sie zu finden.

Spukschloss 6.jpg

König Koopa und Cheatsy sind geschockt als sie Mario und seine Freunde fliehen sahen.

Zur selben Zeit betritt König Koopa den Thronsaal, wobei er einen roten Umhang trug. Neben dem Thron standen schon Gumbas mit Foto-Kameras und Video-Kameras bereit. Als sich König Koopa endlich auf seinen Thron setzen wollte, kam Cheatsy angerannt und setzte sich selbst auf den Thron. Nebenbei gerat König Koopa ins drehen, als Cheatsy ihn beiseite schob, stieg auf sein Cape und fiel zu Boden. König Koopa befahl Cheatsy sofort vom Thron herunter zu gehen, doch Cheatsy erklärte ihm, dass er nun der neue Herrscher über das Pilze-Wunderland ist und nahm seine Krone, um sie auf seinen Kopf zu platzieren. Cheatsy sagte noch zu seinem Vater, dass sein Vater selbst ihn auf diese Idee gebracht hätte und schob nebenbei die Krone zurecht.

Als sich König Koopa den Vertrag durchlies, nahm er seine Krone wieder an sich. Er zeigte Cheatsy den Vertrag und sagte ihm, dass sie wieder Cheatsy noch ihm das Königreich überschrieben. Auf der Zeile für die Unterschrift der Prinzessin war ein gezeichneter Kopf mit einer ausgestreckten Zunge, was so viel bedeutete wie, dass sie Cheatsy reingelegt hatte. König Koopa fragte ihn, wo die Gefangenen seien. Cheatsy antwortete, dass er sie auf sein Zimmer gesperrt hat, als Mario und seine Freunde als Waschbären neben dem Fenster vorbeiflogen. Cheatsy und König Koopa sind geschockt, als sie aus dem Fenster schauten.

Die vier Helden landeten vor dem Fenster. König Koopa schrie die Wachen, doch Mario entgegnete, dass er sich die Mühe sparen soll, denn zu diesem Zeitpunkt sind sie schon so gut wie weg. König Koopa blickte wütend auf seinen Sohn Cheatsy und beschuldigte ihn, dass dies alles seine Schuld ist. Cheatsy sagte ängstlich, der sich hinter dem Thron heraustraute, dass er nur so gemein gewesen war, wie König Koopa es ihm immer gesagt hat und rannte auf die andere Seite des Thrones. Die beiden rannten um den Thron in Kreisen, während König Koopa zu Cheatsy sagte, dass er ihm nun eine echte Lektion beibringen wird.

Fehler/Pannen Bearbeiten

CheatsyFehler.jpg

Cheatsy mit orangen Mund

  • Die Sumo-Brüder verändern sich in einem Abschnitt, als Luigi und Toad durch das Abflussrohr aus dem Gulli herauskamen.
  • Der Umhang von König Koopa wechselt in einigen Abschnitten zwsichen Rot und Schwarz..
  • Als Prinzessin Toadstool Cheatsy den Vertrag überreichte, ist Cheatsy Hand in einer kurzen Szene grün, wie die von König Koopa.
  • Als Cheatsy auf dem Thron von Koopa mit dem Vertrag in seinen Händen saß, wechselt die Farbe seines Mundes zwischen weiß und orange.
  •  Cheatsys Kopf ist  in manchen Abschnitten orange, statt grün.
  • Als König Koopa am Anfang der Episode um Vergebung bat, ist Koopa Pies Mund in einem Abschnitt orange, statt weiß.
  • Als König Koopa in die Röhre sprang, folgten ihm nur Koopa Pie und Hop, nicht die anderen Koopalinge.
  • Auf Cheatsys Bild im langen Flur ist sein Körper grün und nicht orange.
  • Als der Steinblock auf Mario fällt, hat er statt brauner schwarze Haare..
  • Als sich Toad an Luigis Füße anhängt, ist Luigis Hose rot.
  • Als Mario als Waschbär-Mario beim Fenster vorbeifliegt, hat sein Schnurrbart ein helles braun.
  • Als Luigi das Abflussrohr versucht aufzukriegen, ist das Gitter des Rohres verschwunden.

Trivia Bearbeiten

  • In diesr Episode trägt König Koopa einen roten Umhang und ähnelt dabei sehr King K. Rool.
  • Dies ist die einzige Episode, in der Alkohol gezeigt wird. Mario und seine Freunde trinken Wein, als sie Spaghetti aßen..
  • Der Song, den Cheatsy auf seinem Walkman hörte ist das Underground Theme.

Name in anderen Sprachen Bearbeiten

Sprache Name Bedeutung
Englisch Never Koop a Koopa Koope niemals einen Koopa


The Adventures of Super Mario Bros. 3-Episoden
Alles buntDas Monster von VenedigDas PrivatkonzertDer gestohlene SargDer richtige Vater?Der Ring KampfDer ZauberstabDie falsche PrinzessinDie MeerjungfrauDie neue PräsidentinDie SchönheitsköniginDie Zauberkraft der MusikboxDie ZeitreiseEin FernsehstarEin HundelebenGauner gegen GaunerKoopas über den WolkenKoopa-WeltMario in ParisRegentageSchlechter UmgangSpukschlossSuper Ninja MarioVergnügte ReiseWahlkampfWohin mit dem Schrott?

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki