Fandom

MarioWiki

Piratenbucht-Panik

7.702Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Piratenbucht-Panik
Piratenbucht Panik.png
Mario kurz vor dem Schiffswrack mit Aal Kano.
Informationen

Vorkommen

Super Mario 64, Super Mario 64 DS

Sterne

Super Mario 64:

  1. Tauche in das Schiffswrack
  2. Locke den Aal Kano heraus
  3. Tauche zur Schatzhöhle
  4. Finde die 8 roten Münzen
  5. Fliege zu den Steinsäulen
  6. Laufe durch den Strudel!

Gegner

Gumba

Welten
<< Kurs 2 Kurs 3 Kurs 4 >>

Kinder, Kinder, was waren das für Zeiten, als verwegene Piraten die Meere bevölkerten und weder Tod noch Teufel fürchteten! Damals schrieben sie Geschichte mit ihren erbitterten Seeschlachten voller Kanonendonner und Entergeschrei. Die Kulisse dieser Welt lässt erahnen, welche Schicksale sich zu dieser Zeit auf der Wasseroberfläche abgespielt haben. Aber leider existieren nur noch wenige Überreste aus dieser stolzen Zeit-wie zum Beispiel das versunkene Schiff, das es hier zu entdecken gilt. Leider liegt das Ding auf dem Grund einer wahnsinnig tiefen Bucht und ich habe bis jetzt noch keine Ahnung, wie ich auf meiner Wolke dort hinunter gelangen soll. Aber wenn Mario dorthin taucht, wird mir bestimmt auch ein Weg einfallen, wie ich ihm auf meiner hoffentlich wassserfesten Wolke folgen kann!

Lakito zu Mario, Super Mario 64

Piratenbucht-Panik ist der 3. Kurs und das erste Unterwasserlevel, welches Mario in Super Mario 64 und Super Mario 64 DS absolvieren muss. Die einzigen Gegner in dieser Welt sind ein Paar Gumbas, einige Muscheln und der Aal Kano. Nicht nur die Gegner sind Mangelware, sondern auch die Münzen, denn davon gibt es gerade mal 104 Stück.

Super Mario 64 Bearbeiten

Sterne Bearbeiten

1. Tauche in das Schiffswrack Bearbeiten

Tauche herunter zum Schiff, das noch am Grund des Sees liegt. Hier haust ein Riesenaal, der dich auch gleich aus seinem Versteck anschaut. Wenn du dich ihm näherst (vorsicht bissig) schwimmt er aus seinem Loch heraus und du kannst nun problemlos in das versunkene Schiff hineintauchen. Dies funktioniert am Leichtesten, indem man vor seiner Nase herschwimmt und dann wieder an die Oberfläche. Wenn du nun wieder runtertauchst, ist er draußen. Im Schiff selbst kannst du, wenn du nach hinten schwimmst, luftholen, was sehr wichtig ist, da du dich hier zunächst etwas länger aufhaltn musst. am Boden des Schiffes liegen vier Schatztruhen, die du in der richtigen Reihenfolge öffnen musst. Solltest du dich einmal irren, bekommst du einen Stromstoß, der dir Leben abzieht. Aber keine Sorge, schwimm schnell zur Oberfläche und die bist wieder topfit. Nachdem du die vier Schatztruhen geöffnet hast, taucht das Schiff auf und verliert infolgedessen Wasser. Du stehst nun am Boden des Schiffes und musst über die mit Algen bewachsenen Stufen bis zu dem Aktionsblock hochklettern. Da das Schiff grade eben noch voller Wasser war, ist es an den Wänden sehr glatt, wenn du also nicht genau eine Stufe erwischt, rutscht du wieder bis zum Boden herunter. Oben angekommen springst du von unten an die Kiste hin und der Power-Stern entsteht. Ab jetzt befindet sich das Schiff an der Oberfläche.

2. Locke den Aal Kano heraus Bearbeiten

Nun da der Aal nicht mehr im Schiff hausen kann, hat er sich ein neues Versteck gesucht: in der Algen-bewachsenen Wand auf halber Tiefe im See. Wer hätte es gedacht, du musst ihn wieder herauslocken indem du dich ihm näherst. Wenn er an dir vorbeischwimmt siehst du schon den goldenen Power-Stern an seinem Schwanzende. Nähere dich vorsichtig dem Stern (Achtung, wenn du dem Aal zu nahe kommst, bekommst du einen Schlag) und der Aal verliert ihn sodass du ihn dir schnappen kannst.

3. Tauche zur Schatzhöhle Bearbeiten

Um an den versunkenen Schatz des Käptns heranzukommen musst du im See nach links durch den Kanal tauchen um dann in der Grotte wieder aufzutauchen. Ein Warnschild deutet dir an, dass du hier nicht sehr willkommen bist. Du musst hier auch sehr aufpassen, da neben den Gumbas auch noch die Höhle selber eine Gefahr für deine körperliche Unversehrtheit darstellt, denn sie ist sehr instabil. Die einstürzenden Säulen bekommen es nämlich immer hin, genau auf dich zu fallen und ziehen dir dabei einiges an Leben ab. Sie können aber zum Glück nur einmal einstürzen, deswegen ist es keine große Sache, sich nach einem Schlag auf den Kopf von ihnen schnell im Wasser (wo du hergekommen bist) zu heilen, bevor du dich dem Schatz zuwendest. Der Schatz ist auch hier wieder in Form eines Codes verschlüsselt und wie im versunkenen Schiff bekommt man auch hier wieder Stromschläge, wenn man falschliegt. Alle vier Kisten geöffnet erscheint auch hier wieder der goldene Power-Stern.

4. Finde die 8 roten Münzen Bearbeiten

Wie der Name schon sagt, sind hier mal wieder die 8 roten Münzen zu sammeln, diese befinden sich an folgenden Orten:

  • Im seichten Gewässer jeweils in einer Muschel. (3 rote Münzen)
  • am Grund des Sees in einer Muschel.
  • auf dem Piratenschiff. (3 rote Münzen)

Es gibt mehrere Möglichkeiten auf das Schiff zu kommmen:

  • Du nimmst den komplizierten Weg indem du auf der Klippe wo später die Titankappe zu finden ist das Bodenzeichen aktivierst und dann über die temporären Korkenklötze bis zum Schiff balancierst.
  • Wenn du in die Kanone springst ohne die Richtung zu verändern wirst du genau an Deck des Schiffes geschossen.

Um an die beiden höhergelegenen Münzen und zum Power-Stern zu gelangen musst du nur den Rückwärtssalto machen.

5. Fliege zu den Steinsäulen Bearbeiten

Die steinerne Plattform zu erreichen ist ganz leicht, wenn man im Kanonenschießen geübt ist. Springe in die Kanone und schieße dich damit zu einem der drei Pfähle, die du aus dem kanonenrohr grade noch erkennen kannst (an der Spitze des mittleren Pfahls befindet sich ein Leben). Vorsicht: hier musst du genau ziehlen, denn wenn du zuweit unten landest, dann wirken die Spitzen nicht wie Pfähle und du rutschst herunter und gehst baden. Von der Spitze des linken Pfahls kannst du ganz einfach zu der Plattform springen und den Power-Stern aus der Kiste holen.

6. Laufe durch den Strudel! Bearbeiten

Diesen Power-Stern kannst du erst erlangen, wenn du die Titankappe freigeschaltet hast. Ohne sie wirst du durch die Ströhmung, die aus dem Gitter kommt von ihm immer weggeschwemmt. Mit der Kappe dagegen kannst du ganz einfach auf den Grund des Sees sinken und den Stern einsammeln. Wenn man im richtigen Rhythmus schwimmt, kann man es aber schaffen den Stern ohne Metallkappe zu bekommen.

Super Mario 64 DS Bearbeiten

Sterne Bearbeiten

1. Ein untergegangener Schatz Bearbeiten

Schwimmt zu dem Schiffswrack auf der anderen Seite. Schwimmt auf das Deck. Sucht nach dem großen Aal, der sich in einem Fenster versteckt. Lockt ihn heraus. Passt auf, dass ihr in nicht berührt. Jetzt könnt ihr ins Innere des Schiffes. Schwimmt im Innern zum Boden, wo eine Schatztruhe ist. Öffnet sie. Es kommt eine Luftblase heraus, die das Schiff an die Oberfläche hebt. Jetzt könnt ihr zum Stern klettern.

2. Darf ich mit dem Aal Spielen? Bearbeiten

Schwimmt wieder zum Schiffswrack. Unter dem Wrack ist ein weiterer Aal. Lockt ihn hervor. Der Stern klebt am Schwanz des Aals. Fangt ihn, und kehrt zurück in die Höhle des Aals, wo ihr in einsammeln könnt.

Vorsicht: Nicht den Aal berühren! Er schadet euch.

3. Der Schatz in der Höhle Bearbeiten

Schwimmt erneut zum Schiffswrack. An der Seitenwand der Bucht gibt es eine weitere Höhle. Schwimmt hinein. Dort geht es wieder ins trockene. Geht durch die Höhle. Am Ende sind mehrere Schatztruhen, die in der richtigen Reihenfolgegeöffnet werden müssen, sonst bekommt ihr Schaden.

Die Reihenfolge ist:

  1. Hintere Truhe
  2. Linke Truhe
  3. Rechte Truhe
  4. Vordere Truhe

4. Schwindelnde Höhen Bearbeiten

Schwimmt zu Beginn des Levels nach rechts. Auf einer Plattform steht ein roter Bob-Omb, der euch eine Kanone klar macht. Diese befindet sich auf einer anderen Plattform, in der Nähe des Anfangs. Springt hinein. Visiert die linke Säule an. Zielt etwas darüber. Bleibt ihr an der Säule hängen, könnt ihr nach links auf die Plattform mit dem Stern springen.

5. Rote Münzen auf Hoher See Bearbeiten

Erneut müsst ihr 8 rote Münzen sammeln, um den Stern zu erhalten.

  • In der Bucht vor dem Schiff sind Riesenmuscheln. Nähert ihr euch ihnen, öffnen sie sich. Insgesamt findet ihr drei rote Münzen in Muscheln.
  • Geh zur Plattform, wo ihr den Bob-Omb getroffen habt. Dort findet ihr an der Spitze einer Säule eine Münze.
  • An Deck des Schiffes findet ihr drei rote Münzen.
  • Unter dem Schiff ist noch eine Muschel. Sie beinhaltet eine Münze.

6. Ein Stern in der Bucht Bearbeiten

Hinweis: Diesen Stern könnt ihr nur mit Luigi erhalten.

Geht wieder in die Höhle auf der anderen Seite der Welt. Hier findet ihr einen roten Block. Springt dagegen. Ihr erhaltet eine Blume, die euch unsichtbar macht. Hinter einem Felsen findet ihr einen Schalter, der den Stern erscheinen lässt. Er ist hinter einem Gitter. Als unsichtbarer Luigi könnt ihr durch das Gitter gehen und den Stern einsammeln.

7. Auf in luftige Höhen Bearbeiten

Hinweis: Diesen Stern könnt ihr nur mit Wario erhalten.

Springt zu Beginn gegen die rote Box, um eine Blume zu erhalten. Sie verwandelt euch in Metall-Wario. Mit ihm könnt ihr am Grund der Bucht laufen. Inmitten der aufsteigenden Luftblasen findet ihr einen Stern.

Super Mario 64/Super Mario 64 DS
Charaktere Baby PinguinEuleHaseKlepto der KondorKoopa der SchnelleKopfloser SchneemannLuigiMarioNessiPinguinPrinzessin PeachRosa Bob-ombToadTuxieWarioYoshi
Orte Atlantis AquariaBibberberg BobBig Boos BurgBob-Ombs BombenbergBowsers LavaseeBowsers LuftschlossBowsers SchattenweltEis-Bullys Schlacht*Fliegenpilz FiaskoFrostbeulen FrustGeheimes AquariumGeheimes Fort*Geheimnis im SchlossgrabenGrüne GiftgrotteGulliver GumbaGumboss Schlacht*Hinter dem WasserfallKönig Buu Huus Schlacht*Lava LagunePeachs RutschbahnPilz-PalastPiratenbucht-PanikRegenbogen RasereiSunshine Island*Ticktack-TraumaÜber dem RegenbogenWilde WasserwerftWobiwaba WüsteWummps Wuchtwall
Bosse Big BullyAtom-BuuBowserChill BullyEis-Bully*Gumboss*König Bob-ombKönig Buu Huu*König WummpRiesen-AugeWigglerZyklaps
Gegenstände !-Block!-Schalter?-Block?-Schalter1-Up-PilzBlaue MünzeBlauer Münzen-BlockDonut-BlockFeder*Feuer-KanoneFlügelkappeHerzKanoneKoopa-PanzerLavaMünzePilzPower-Blume*Power-SternRote MünzeSchatztruheSilberstern*SternensphäreSternentürTarnkappeTitankappeVerrückte KisteWasserstand-ReglerWegdrück-WandWilli-Blaster
Spezien Aal KanoBad BullyBig BerthaBig BillBob-ombBubBubbaBullyBuu HuuCheep-CheepCubus HohlicusFly GuyGlubschiGumbaHainzKettenhundKiller-StuhlKleptoKoopaKugel-WilliLakituMantus RachusMikro-GumbaMonty MaulwurfMumien-SteinblockMünztaschePiranha-PflanzePokeyRiesen-GumbaRoboter-BaggerRokanoSchneemannSnufitSparkySpindelSpindriftStachiSteinblockSwooperTornadinoTrippeltrapUkikiVampianoVampuchWasserläuferWummp
Weiterführend Beta-ElementeCreditsGlitcheZitate
*=nur in Super Mario 64 DS

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki