Fandom

MarioWiki

Luigi's Mansion/Beta-Elemente

< Luigi's Mansion

7.702Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare6 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Beta von Luigis Mansion war um einiges gruseliger als die heutige Version.

Spielelemente Bearbeiten

Ursprünglich sollte die KP-Anzeige ein /100 besitzen, was man in der finalen Version nicht sieht.

Zudem sollte man Münzen sammeln können, was ebenfalls entfernt wurde.

Ursprünglich sollte der Gameboy Horror als eine Art Kamera fungieren, das war in einer Ausgabe des Nintendo Power-Magazins zu sehen.

Der Gameboy Horror machte durch ein rotes Warnlicht auf den Basher aufmerksam, wenn sich dieser von hinten näherte. (mehr dazu unter "Geister")

Es gab in der Beta auch eine Zeitanzeige auf dem Gameboy Horror. Sollte man es also nicht schaffen, Mario in einer bestimmten Zeit zu retten, kam es zu einem "besonderen" Game Over-Screen, mehr dazu in den Cutscenes.

Die Elementar-Anzeige sollte auch anders funktionieren. Erst war es eine Art "Überhitzungs-Meter". Wenn darauf die Zahl 10 angezeigt wurde, explodierte der Schreckweg. Nachdem dies entfernt wurde, wurden darauf gefangene Geister gezählt. Beides wurde verworfen und in die heutige Elementar-Anzeige umgewandelt.

Cutscenes Bearbeiten

Die Intro-Cutscene sollte ursprünglich länger sein, außerdem besaß Luigi in jener keine Taschenlampe.

Die meisten Räume und auch die Außenfassade waren wesentlich dunkler und unschärfer als in der finalen Version. Zudem sah das Haus von außen kleiner aus, als in der Endversion.

Eine der bekanntesten Beta-Cutscenes stellt ein besonderer Game Over-Screen dar, auf dem man sieht, wie Luigi das Gelände mit einem depressiven Gesichtsausdruck verlässt. Das Szenario wird durch einen Blitz erhellt, dann wird der Bildschirm schwarz. Sie sollte erscheinen, wenn es Luigi nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit gelang, Mario zu retten. Was genau es damit auf sich hat, weiß niemand genauer, aber die wahrscheinlichste Theorie ist wohl diese: Am Ende der Nacht verschwindet im fertigen Spiel die Villa. Somit kann man schließen, dass die Villa in diesem alternativen Ende mit Mario verschwindet und Luigi allein zurückbleibt. Dieses Prinzip erinnert an das Spiel "The Legend of Zelda: Majoras Mask", in dem man innerhalb von drei Tagen den Mond davon abhalten muss, auf die Erde zu stürzen.

Es gibt auch drei unbenutzte Bilder, die die Theorie mit den alternativen Enden unterstützen: Auf einem zeigt Luigi Peace mit einer Hand, wie auch wenn er einen Diamanten im fertigen Spiel findet. Auf dem zweiten Bild zeigt er sogar mit beiden Händen Peace. Auf dem dritten jedoch sieht man den depressiven Luigi vom Game Over-Screen mit einer Blume in der Hand darsitzen. Das könnte auf ein gutes, ein sehr gutes und ein schlechtes Ende hindeuten.

Geister Bearbeiten

Viele der Geister liefen durch mehrere Beta-Phasen, bei denen Farben und auch das das Aussehen leicht verändert wurden.

Ein unbenutzter Geist ist der sogenannte "Basher", der sich von hinten an Luigi heranschlich, um ihn zu erschrecken, wobei der Text "BAHHHH!" erschien. Sollte ihm das gelingen, fiel Luigi erschrocken auf den Boden und wich nach hinten aus, zudem wurden Luigis KP auf 50 reduziert. Während dieses Status pulsiert das Herz, das Luigis KP anzeigt schneller und hektischer. Der Gameboy Horror machte einen auf den Basher aufmerksam, indem das Licht rot blinkte, sobald dieser sich näherte.

Anderes Bearbeiten

Ursprünglich war es geplant, in I. Gidds Labor umherlaufen zu können, anstatt sich dort nur in den Cutscenes zu befinden. Man kann dort in der Beta auch zwei Türen sehen, über der einen steht "Trainingsraum", die andere führt einen zur Maschine, in der Geister in Gemälde umgewandelt werden. Zudem gab es eine Leiter, die man zwar hinaufklettern kann, aber ansonsten nutzlos ist.

Es gibt vier ungenutzte Icons für den Dialog: Bowser, Mario, den grünen Toad und einen Geist.

Es gab ein Bild von Daisy, welches aber lediglich ein Ausschnitt aus Mario Tennis 64 ist und "Test" genannt wurde. Vermutlich fungierte das Bild also lediglich als ein Platzhalter.

Zudem gibt es viele unbenutzte Soundtracks und Soundeffekte, einer von ihnen wird in der Beta-Game Over-Cutscene verwendet.

Sogar in Super Smash Bros. Brawl in der Stage von Luigi gibt es eine Vase die im Original-Spiel nie vorhanden waren.Es gibt aber einen Trailer, der beweist, dass die Vase in der Beta vorhanden war.

Es war auch eine Zeitanzeige geplant, die vom 00.00 pm bis 8.00am lief. Es wird spekuliert, dass der "gruselige Game Over-Screen" dann erschien, wenn es einem nicht gelang, Mario in dieser Zeit zu retten. Dieses Prinzip erinnert an das Spiel "The Legend of Zelda: Majoras Mask", in dem das Spiel auch endet, sollte man es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen, den Endboss zu besiegen.

Es gab eine Szene, in der drei Wässrige Riesen-Geister Poker spielen. Die Szene hat im fertigen Spiel einen Cameo-Auftritt im Hintergrund, während Marios Porträt zurück verwandelt wird.

Am Anfang des Spiels sollen ein Kreis Geister auftauchen,die Luigi mit Kerzenständern bewarfen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki