FANDOM


Super Mario Odyssey - Blog Header


Super Mario Odyssey ist nun gefühlt schon zwei Jahre lang draußen (genauer gesagt seit dem 27.11.2017) und demnächst kommt ein kleines Update zur Auffrischung. Jetzt wo der Hype abgeklungen ist, ist es für mich an der Zeit, das Spiel noch einmal Revue passieren zu lassen und in meine Favoritenliste einzuordnen.

Achtung: Spoiler!

Meine Eindrücke nach dem Hype

Super Mario Odyssey ist ein wunderbares Spiel, das sehr viel zu bieten hat. Es macht Spaß, alte und neue Features harmonieren zu sehen und dabei endlich wieder ein richtiges 3D-Mario in den Händen zu halten, das sich nicht wie ein Experiment anfühlt. Dennoch ist es (für mich) nicht vollkommen und ich möchte nun sagen, warum das so ist.

Was mir besonders gefallen hat

Die wundervolle Grafik und die vielen, liebevollen Details waren vermutlich das Allerbeste. Beispiele sind dafür die Vögel, die sich einfach so auf Marios Nase setzen, wenn er einschläft und die ganzen Straßen, die nach Donkey-Kong-Charakteren benannt wurden. Nostalgischer wird es mit dem Mario-64-Kostüm, dem Metall-Mario Kostüm und dem geheimen Schlossgarten in Mario-64-Grafik. Auch die Open-World-Level sind eine tolle Neuerung, denn in den großen Welten gibt es viel zu erkunden und zu entdecken. Eine Menge Geheimnisse warteten an den dubiosesten Orten. Beispielesweise eine Sphynx Unterwasser, oder die Angelmöglichkeit am Giftsee, um Schnuffel an Land zu ziehen.

Cappy ist mit seinen Wurf- und Caperungsfähigkeiten eine echte Ergänzung. Dass so mancher Hutland-Bewohner im Spiel andeutete, dass Caperungen wohl ganz groß rauskommen werden, macht mich stutzig, ob wir Cappy (und seine Schwester Tiara) auch in Zukunft weiterhin an Marios Seite erleben können. Ich hoffe, dass Cappy von Nintendo nicht wie der Dreckweg 08/17 aus Super Mario Sunshine nach dem Spiel in einem Schrank abgestellt wird.

Mario Odyssey Screenshot 002

Mario hat einen Hothead gecarpert und schwimmt durch das Schlemmerland. Heiß, aber köstlich!

Ein sehr interessantes Feature ist das zuvor genannte capern von Gegnern. Also, wenn man Cappy auf einen Gegner wirft und im Anschluss die Kontrolle über diesen bekommt. Ich finde, es ist eine ausgezeichnete Neuerung und löst die Power-Ups ganz gut ab. Ich hoffe ebenfalls, auch dieses Feature (in Kombination mit Cappy) in späteren Spielen wiederzusehen. Dialoge wie in Super Mario Odyssey gab es seit Super Mario Galaxy 2 in keinem 3D-Mario mehr. Selbst Ubisoft hatte das in Mario + Rabbids Kingdom Battle bereits besser hinbekommen als Nintendo selbst. Aber gut, das ist ja jetzt geklärt. Weiter so!

Endlich wieder raus aus der „8-Welten + 1-3 Bonus-Welten“-Routine! Viele neue Orte und Welten sowie neue und alte Gesichter gab es zu sehen – und so manche Story-Lücke hat sich inzwischen geschlossen (z. B. was Pauline angeht). Außerdem enorm viel Endgame-Content! Meine Toad-Favoriten Captain Toad, Toadette und der Toad-Suchtrupp waren zum Glück auch wieder mit dabei, was übrigens Toadettes ersten Auftritt in einem 3D-Mario verzeichnet. Es gab sogar eine Anspielung auf Captain Toad: Treasure Tracker. Das freute nicht nur mich, sondern auch meine Freundin, die ein riesiger Toadette-Fan ist. Scheinbar arbeitet Nintendo gezielt daran, die Spiele storytechnisch wenigstens ein bisschen besser zu verknüpfen – ab und an hat man ja leider einen ganz anderen Eindruck. Dürfen wir demnächst etwa den Fan-Favorit Waluigi in einem 3D-Mario antreffen? Es bleibt spannend!

Was mir leider gefehlt/nicht gefallen hat

Es gab zu viele Power-Monde. Irgendwie fühlten sie sich auch nicht besonders an. Sie waren einfach überall und man bekam sie durch alles Mögliche. Zugegeben waren in früheren Spielen manche Power-Sterne oder Insignien der Sonne auch alles andere als umständlich zu ergattern, aber in Super Mario Odyseey fühlt sich das doch irgendwie übertrieben an. Als hätten die Entwickler gesagt: „Hier ein Mond! Ach und da auch noch ... Ach komm, hier sind direkt 2! Und da auch noch einen.“

Manche Welten wirken leider sehr abgehackt. New Donk City z. B. ist einfach auf einem riesigen Asphalt-Block gebaut, der sich in einer enormen Höhe von einem Abgrund umringt befindet. Das Pilzkönigreich ebenfalls. Warum? So etwas stört und macht für mich die Atmosphäre komplett kaputt.

Das Story-Ende war furchtbar. Ernsthaft, Peach? Nachdem Mario die ganze Welt (und den Mond) bereist hat, nur um dich zu retten (wie tausende Male zuvor) heiratest du ihn dann doch nicht, nur weil Bowser wieder wach wurde und sich mit ihm um deine Hand gestritten hat? Und dann lässt du ihn auch beinahe auf dem Mond sitzen? Sorry Nintendo, das ist doch nicht euer Ernst? Wenn man die beiden nicht verheiraten will, kann man das auch ganz anders lösen.

Wo war Bowser Jr.? Als inoffizielles Oberhaupt des imaginären Bowser-Jr.-Fanclubs finde ich es sehr fragwürdig, dass der Sohn Bowsers nicht an der Hochzeit beteiligt oder überhaupt dazu eingeladen war. Man hätte so viel mit ihm machen können, aber stattdessen diese komischen Broodals trafen ganz und gar nicht meinen Geschmack. Na ja, nächstes Mal ist er bestimmt wieder dabei. Hoffentlich ...


Mario Odyssey Screenshot 003

Das sind die Broodals. Ich mag sie ehrlich gesagt nicht sehr, aber sie sind auf jeden Fall besser als wieder tausend mal gegen Boom Boom und Pun Pun antreten zu müssen.


Bestes 3D-Mario?

Für mich ist Super Mario Odyssey ganz klar das beste 3D-Mario seit langer Zeit, aber das beste 3D-Mario aller Zeiten?

Nach langer Überlegung sage ich „nein“. Ich vergleiche dieses Spiel dazu einfach mit meinem Lieblings-3D-Mario Super Mario Sunshine. Viele mochten das Spiel nicht und viele fanden den Schreckweg furchtbar, aber ich mochte die Dialoge, die Story, die Umgebung und einfach alles. Das Spiel löste richtiges Urlaubsgefühl in mir aus und oft schnappte ich mir den GC-Controller, um ein wenig über die Dächer von Piazza Delfino zu springen, mich am Stand zu sonnen, zu schwimmen oder so zu tun, als würde ich in dem Hotel leben. Außerdem fühlte sich die ganze Insel einfach richtig gut umgesetzt an. Dort hatte ich viel mehr das Gefühl von einer „kleinen Open-World“, was wohl daran lag, dass man in der Ferne Orte sehen konnte, die Teil eines vorherigen oder späteren Levels waren.

Mario Odyssey Screenshot 001

Mario und Cappy sind in diesem Spiel ein eingespieltes Team, das ich gerne wiedersehen möchte.

Bei Super Mario Odyssey ist es so, dass sich das Sammeln aller Monde viel mehr wie Arbeit und nicht wie ein Vergnügen anfühlt. Allein der Mond, den man bei 100 Seilsprüngen bekommt, war purer Horror. Schwierig ist gut und schön, aber wenn so ein Seilspringminispiel schwerer als das End-Level ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Für mich fehlte bei Super Mario Odyssey andererseits auch manchmal die Glaubwürdigkeit. Oft fragte ich mich: „Ist das wirklich ein Mario-Spiel? Ja? Warum kämpfe ich dann gegen einen ziemlich realistisch aussehenden Drachen?“ Ich fand den Kampf cool und der Drache ist der Hammer, aber es passte meinem Empfinden nach nicht wirklich gut ins Spiel. Ebenso die ganzen Bürger von New Donk City, die viel realistischer aussehen als übliche Mario-Charaktere. Als Jemand, der viel Wert auf Story legt, stört mich abermals die Tatsache, dass Orte wie z. B. das Pilzkönigreich von Spiel zu Spiel anders aussehen, am meisten. Schade drum, aber Nintendo macht was das Thema angeht zum Glück wieder langsame Schritte nach vorne.

Alles in allem ist Super Mario Odyssey in den meisten Punkten ein ausgezeichnetes 3D-Mario, das nicht nur zurück zu den 3D-Wurzeln geht, sondern auch ordentlich frischen Wind mit sich bringt. aber für mich persönlich ist mein Top-Favorit noch immer ungeschlagen. Ich würde es so in meine Top-3-Rangliste einordnen:

  1. Super Mario Sunshine
  2. Super Mario Odyssey
  3. Super Mario Galaxy

Das kommende Update

Wer die Nintendo Direct Mini diesen Monat verfolgt hat, hat natürlich auch schon von dem Update gehört, das überraschender Weise für Super Mario Odyssey angekündigt wurde. Es erscheint irgendwann im Februar und fügt ein neues Minispiel mit Online-Funktion hinzu, bei der man Ballons überall in den Ländern verstecken kann, damit andere Spieler sie finden können. Dadurch erhält auch endlich Luigi seinen wohlverdienten Auftritt in Super Mario Odyssey! Aber nicht nur das, es gibt auch (mindestens) 3 neue Outfits im Stil von Super Mario Sunshine, eines New Donk City-Musikers und eines Ritters. Außerdem sollen in Zukunft noch mehr dazu kommen. Oh, bitte die neuen Foto-Filter nicht vergessen. Das Beste: Alles ist gratis!

Doch noch nicht die Nintendo Direct Mini gesehen? Hier ist der Ausschnitt mit dem Update:


Super Mario Odyssey Update Trailer Nintendo Direct Mini (Featuring Luigi)

Super Mario Odyssey Update Trailer Nintendo Direct Mini (Featuring Luigi)


Jetzt bist du dran!

Mich interessiert sehr, wie andere das Spiel finden, besonders nüchtern betrachtet nach dem Hype.

  • Hast du Super Mario Odyssey bereits gespielt, oder wartest du noch darauf?
  • Wie sind deine Eindrücke? Wie empfandest du das Spiel?
  • Ist es für dich das beste 3D-Mario-Spiel?
  • Wie lautet deine Meinung zum kommenden Update?
  • Hast du Wünsche für kommende Updates?

Fragen über Fragen – Es liegt an dir, sie zu beantworten!


Avatar-MrBleistift

Mr. Bleistift

Mr. J. Bleistift zockt, seit er ein kleiner Junge war, und hat noch immer großen Spaß daran. Es begann alles auf dem SNES und der PS1: Serien wie Super Mario, The Legend of Zelda, Spyro the Dragon und Crash Bandicoot machen ihn seit damals immer wieder ein bisschen sentimental. Er liebt es, andere für's Zocken seiner Lieblingsreihen zu begeistern und zockt ohnehin viel lieber, wenn er Erfahrungen und Neuigkeiten direkt mit anderen teilen kann. Aktuell begeistert er sich besonders für SteamWorld und Skylanders.